Ducati Diavel 1260 S
Diavel
XDiavel
Ducati Hypermotard 950 Modell
Hypermotard
Ducati Monster Menü
Monster
Ducati Desert X seoten
DesertX
Ducati Multistrada V4 Menü
Multistrada
Ducati Panigale V2 Seitenansicht
Panigale
Ducati Streetfigter V4 Menü Black
Streetfighter
Ducati Superleggera Seitenansicht
Superleggera
Ducati SuperSport 950 MY21 Seitenansicht
SuperSport
Ducati 35 kw Version
35 kW Versionen
Ducati One to One Logo Menü
NEU: One to One
Ducati Classiche Logo Menü
NEU: Classiche
Scrambler 1100 Tribute Pro – A2 Motorrad
NEU: Scrambler 1100 Tribute Pro
Ducati Scrambler Urban Motard Modell 2022
NEU: Scrambler Urban Motard
Ducati 1100 Dark Pro Menü
Scrambler 1100 Dark Pro
Ducati Scrambler 1100 Sport Pro
Scrambler 1100 Sport Pro
Ducati Scrambler Nightshift MY 2021
Scrambler Nightshift
Ducati Scrambler Desert Sled Blue Spark MY2021
Scrambler Desert Sled
Ducati Scrambler Icon 800 Red
Scrambler Icon
Ducati Scrambler Icon Dark
Scrambler Icon Dark
Scrambler 35 kw Versionen
35 kW Versionen
Ducati One to One Logo Scrambler Menü
One to One

Ducati Classiche

Einzigartige Special-Editions, limitierte Ducati Modelle und  Tribute-Bikes aus den erfolgreichsten Ducati Jahren der letzten Jahrzehnte – exklusiv im Ducati Berlin Hauptstadtstore.

Ducati-Berlin-Classiche-Logo

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“
Pablo Picasso

Ducati Classiche

Limitierte Sammlerstücke, Homologationsserien für die Superbikeweltmeisterschaft, Tribute-Bikes für erfolgreiche Rennfahrer wie Paul Smart oder Troy Bayliss.
Wir von Ducati Berlin sind davon überzeugt: Ducatis sind echte Kunstwerke.

Klassische Motorräder als wertstabile Geldanlage, zeitgemäße On-Road-Performance mit absoluten Traumbikes und der herausragende Service eines einzigartigen Betriebes mit drei Werkstattmeistern und  absoluten Ducatiprofis im Kauf, Verkauf und Service.

 

verkauft
Ducati Sport 1000 S von 2007

Mitte der 2000er Jahre präsentierte Ducati eine erste Serie von Heritage Bikes mit Gitterrohrrahmen, luftgekühltem 1000ccm-Zweizylinder, zeitgemäßer Technik und einer Optik zum Niederknien. 

„Die neue Ducati 1000 S findet eigentlich jeder schön. Doch nicht, weil sie aussieht wie von gestern. Sondern weil ihr Vorbild schon gestern gut aussah“ schrieb Motorrad zum erscheinen dieses außergewöhnlichen Bikes und weiter: „Wer sich Zeit nimmt, sich darauf einlässt, die 1000er quasi mit den Augen streichelt, kommt dahinter. Es ist diese wunderbar klare Formensprache, die begeistert. Technik transparent, Funktion auf den Punkt gebracht. Auf Neudeutsch: Form follows function. Der alte Designerspruch lebt in der 1000 S. 

Und zwar im traditionellen Sinn. In einer Welt, in der ein Tank noch Tank sein darf, Rahmen ausschließlich Rahmen und in der die einzelnen Motor-Funktionsträger auf Anhieb zu erkennen sind, findet unser Auge sofort Halt. Begibt sich alsbald auf die Reise entlang der Leitmotive, ordnet die einzelnen Baugruppen zu, entdeckt deren Bedeutung. So entsteht in unserer Wahrnehmung umgehend ein stimmiges Bild, und zwar das einer Fahrmaschine ersten Ranges. Ohne Schnickschnack, ohne Firlefanz, nur zu einem offensichtlichen Zweck gebaut. Purismus in seiner schönsten Form.“

Ducati Sport 1000 von 2006 *absolute Vollausstattung*

Ein einzigartiges Motorrad mit besonderer Historie in wirklich einzigartiger Vollausstattung: Diese Ducati Sport 1000 gehörte bis vor kurzem dem Ducati Rennfahrer Werner Gimperl, der sie u.a. mit dem Öhlinsfahrwerk und den Termignoni Schalldämpfern einzigartig ausgestattet und selbstverständlich perfekt gepflegt hat. 

Das Bike an sich ist im Traumzustand und zeichnet sich aus durch „die Kombination aus dem nominell 92 PS starken Triebwerk, einem handlichen Fahrwerk und dem geringen Gewicht (198 Kilogramm vollgetankt). In der Summe ein Paket wie aus dem Côte d Azur-Bilderbuch. Mit spritzigem Antritt, mit Schmalz in der Drehzahlmitte, mit ausreichend Reserven nach oben. Dazu ein Fahrwerk, das sich im Gegensatz zu den Vertretern der Monster-Familie praktisch unaufgefordert und voller Lebensfreude von einer Schräglage in die andere wirft, um danach zielgenau den Kurvenausgang und die nächste Herausforderung zu suche“ (Motorrad).

Ducati 1299 Panigale Superleggera

Eine echte Ducati Classiche der aller jüngsten Vergangenheit. Die 1299 Panigale Superleggera.

Motorradonline schreibt:
“Karbon soweit das Auge reicht – Monocoque, Einarmschwinge, Räder, Heckrahmen und Verkleidung sind aus Karbon gefertigt. Die Elektronik stammt aus dem MotoGP-Bike; die Bremsen und das Fahrwerk kommen bei den Ducati-Bikes in der Superbike-WM zum Einsatz. Die meisten anderen Komponenten dieser Supersport-Rakete bestehen aus Karbon. Und last but not least wäre da noch der neue Superquadro-Zweizylinder-Motor, der serienmäßig sagenhafte 215 PS bei 11.000/min leisten soll. Die Zutaten, die bei der Herstellung der Ducati 1299 Superleggera verwendet wurden, klingen mehr als vielversprechend.”


Jetzt bei Ducati Berlin – der Hauptstadtstore: die Nummer 489/500.

Ducati 1199 Panigale Superleggera

Superleggera – superleicht wird bei diesem Motorrad groß geschrieben. “Würde man allein das ABS weglassen, wäre sie bereits zu leicht für das Superbike-WM-Reglement – mit Lampen, Spiegeln und Blinkern“ – David James.


Rund 200 Teile wurden von der normalen Ducati 1199 Panigale geändert. Mit einem Gewicht von 166 kg und 205 PS setzte die 1199 Panigale Superleggera neue Maßstäbe bei einem Leistungsgewicht von über 1,2 PS/Kilogramm.
Wie alle Superleggera Modelle ist diese Maschine auf 500 Stück weltweit limitiert.


Zum Verkauf steht im Ducati Berlin Hauptstadtstore die Nummer 41/500.

Kompetenz

Ducati steht für Racing, wie keine zweite Motorrad Marke. Dabei verkörpert Ducati ungezähmte Performance und Fahrspaß der Extraklasse. Im Laufe der Geschichte von Ducati haben zahlreiche Fahrer die Herzen der Fans und Ducatistis erobert. Darunter befinden sich spektakuläre Rennfahrer, die auf den High-Performance Superbikes und Desmosedici Motorrädern inspirierenden Erfolge feiern konnten. Raymond Roche, Troy Bayliss, Giancarlo Falappa und Loris Capirossi sind nur einige Beispiele der erfolgreichen Ducati Racing Geschichte. Die Racing DNA dieser Legenden lebt weiter in den Bikes von Ducati Classiche im Hauptstadtstore von Ducati Berlin. 

In der zunehmend vernetzten Welt von heute vollzieht sich der Wandel noch schneller. Mobile Technologien spiegeln eine sich ständig bewegende Realität wider, und die Kommunikation über soziale Netzwerke ermöglicht Beziehungen, die sich ständig verändern. Viele von uns haben den Wunsch, ihre eigene Identität auszudrücken und Teil einer Gemeinschaft zu sein. Sogar das Motorradfahren wurde zu einer Erfahrung, die man mit anderen teilen kann, ein Mittel, um sich mit seiner Gruppe zu verbinden. Daher gibt es Motorradtreffen wie die World Ducati Week #WDW2022, und wir haben miteinander den spektakulären Erfolg der Scrambler und ihre besondere Ausdruckskraft erlebt. Die weiterentwickelte Elektronik, die Sicherheit und der verbesserte Komfort und die Leistung machen das Motorrad zu einem technologisch fortschrittlichen und interaktiven Objekt. Doch die Leidenschaft für ein echtes, einzigartiges, adrenalingeladenes Erlebnis bleibt, wie ein rotes Motorrad, das seinen Gummi in die Straßen und Rennstrecken der Welt brennt.
Ducati Berlin – der Hauptstadtstore. Wir sind gerne der Partner für Ihre Leidenschaft und Lust auf klassische Ducati Motorräder und bieten Ihnen die einzigartige Kombination aus fahrfertigen Sammlerstücken und der Unterstützung durch absolute Profis. Wir engagieren uns für Ihre emotionale Rendite beim Fahren und Sammeln einzigartiger Ducati-Preziosen.
Ducati GT1000
“Motorrad schreibt über die GT1000 (Auszüge):
Nach der Sport 1000 und der Paul Smart 1000 ist die GT das dritte Modell der 2005 in Serie gegangenen Sportclassic Baureihe aus Bologna – ausgerüstet mit dem aus Monster und Multistrada 1000 bewährten, 92 PS starken Einspritzmotor mit desmodromischer Ventilsteuerung und Zahnriemenantrieb der Nockenwellen.
Der feinverrippte 1000er klingt  in der GT dumpfer als in seinen vielen Geschwistern. Wohlig  wummert es aus den verchromten Schalldämpfern links und rechts. Und schon beim Anrollen an die erste rote Ampel patscht es im Schiebebetrieb herrlich aus den weit abstehenden Töpfen.
Ab 3000/min läuft der V2 auch in den oberen der sechs Gänge rund, ab 4000 Umdrehungen prescht er stürmisch voran. Mehr als 7000 Touren müssen es nie sein, um sich verdammt flott fortzubewegen. Fettes Drehmoment statt hektischer Drehmomente: 91 Newtonmeter bereits bei 6000/min.“
verkauft
Ducati Desmosedici RR
“Ducati lies sich bei der Ausstattung der Desmosedici RR nicht lumpen und griff ganz tief in die Trickkiste, um nur die feinsten Austattungsdetails hervor zu holen. Der 90° Vierzylinder V4 ist mit vier Titanventilen pro Zylinderkopf ausgerüstet, deren Nockenwellen Ducati-atypisch mit einer Steuerkette angetrieben werden. Mit einer Kompression von 13,5:1 (ähnlich der letzten 999R) leistet die 989cc starke RR bis zu 197 PS und 116 Nm. Vier 50mm Drosselklappen mit Magneti Marelli 12 Loch Düsen spritzen das Hochoktanige in den Brennraum.Ab Werk ist eine Anti-Hopping-Trockenkupplung verbaut. Die Verkleidung ist komplett aus Carbon gefertigt und auch die Fahrwerkskomponenten von Öhlins (Gabel FG353) tragen ihren Teil zur Exklusivität bei. Von Marchesini stammen die Magnesium-Gußfelgen. Gebremst wird das Motorrad von den 2007 teuersten und exklusivsten Zubehörbremszangen der Marke Brembo. Brembo Monoblock Zangen mit halbschwimmenden Scheiben, so wie sie auf den Regenmotorrädern im GP gefahren werden. Das Gewicht der Desmosedici RR beträgt im Auslieferungszustand lediglich 171kg trocken.”
DESMOSEDICI RR - Alice
2001 sorgte Ducati für großes Aufsehen, als sie den Beginn des Projekts Desmodeci RR ankündigten. Zum Debüt der Desmosedici in der MotoGP-Meisterschaft kam es dann im Jahre 2003. Das Motorrad zeigte eine erstaunliche Leistung, und es war klar, dass das Motorrad, das von Filippo Preziosi erdacht worden war, über alle Elemente verfügte, die notwendig waren, um ein erfolgreiches Projekt zu starten.
Tatsächlich wurde diese Intuition Wirklichkeit, als Capirossi beim GP von Catalunya 2003 das erste historische Rennen gewann. Im Jahr darauf, während der WDW 2004, verkündete Ducati CEO Federico Minoli eine Neuigkeit, die bei den Fans der Roten” aus Borgo Panigale große Begeisterung auslöste: 2006 würde die Produktion der Straßenversion der Desmosedici beginnen. 2007 gewann dann Casey Stoner auf Desmosedici RR die MotoGP-Weltmeisterschaft. In einer limitierten Serie von 1.500 Motorrädern hergestellt, ist die Desmosedici RR heute, fast fünfzehn Jahre nach Produktionsende, eines der von Sammlern am meisten gesuchten Motorräder weltweit.
Wir haben uns viel Fachwissen über die Wartung, Pflege und Instandsetzung dieses Traumbikes erarbeitet und unterstützen Sie gerne bei der Suche und bei der Pflege ihrer Desmosedici RR.
Ducati 999R Fila

In Anlehnung an die World Superbike Maschine aus 2004 von Team Fila wurde die Ducati 999R Fila in einer Kleinserie von nur 200 Stück weltweit produziert!
Besonderheiten wie die Carbonverkleidung und die Lackierung machen dieses Bike zu einem absoluten Traumfahrzeug aus der Ducati Classiche Reihe in unserem Hauptstadtstore.


Bei uns seht Ihr die Nummer 64 der exklusiven Ducati 999R Fila Serie. 

Ducati 1098R - Troy Bayliss

DUCATI produzierte als Dank an den 3-fachen Superbikeweltmeister Troy Bayliss eine limitierte Stückzahl von weltweit nur 500 Stück des Superbikes 1098R Troy Bayliss.         

Mit dieser Lackierung gewann Troy Bayliss die letzten beiden WM-Läufe seiner Karriere in Portimao und somit auch seinen 3. Weltmeistertitel.

verkauft
Ducati 1098 R

Ihr einziger Zweck ist es, Rennen zu gewinnen. Dafür wurde die 1098 R gebaut. Ausgestattet mit einem reglementkonformen 1198-cm³-V2-Motor,der Anti-Hopping-Kupplung sowie ein dynamisches Öhlins-Fahrwerk, garantiert dieses Ducati Motorrad ein unvergessliches Erlebnis auf der Rennstrecke.

Motorrad schreibt im Januar 2008: “Mit voller Schräglage pfeilt die Ducati durch die Berg­auf-Rechts, eine der Schlüsselstellen von Jerez.

Wie von einem Leitstrahl gezogen knallt die 1098 R hindurch, am Kurvenausgang dritter Gang, Vollgas – das Kommando für das Vorderrad, auf der Kuppe abzuheben. Einfach so. Die folgende Bergab-Gerade hechtet die 1098 R in einem mächtigen Satz hinab, um schließlich mit fast 260 km/h auf der Uhr in die Bremszone zu stürmen.”

Die Ducati 1098R ist auch in der Serien-Auflage ein echter Garant für Racing-Performance und Adrenalin-Rausch.“

Shop
Phone